Seit über 40 Jahren haben DIE GRÜNEN einen prägenden Einfluss auf das politische Leben. Wichtige Etappen wie die Gründung als Partei, den Einzug in den Bundestag, die Fusion mit Bündnis 90 und die erste grüne Regierungsbeteiligung konnte ich selbst aktiv mitgestalten. Diese Seiten dienen der Spurensicherung. Als Archiv für mich selbst und für alle mit Interesse an diesem Stück Zeitgeschichte und an aktuellen Debatten.
Für alle Fakten finden sich Belege im Archiv „Grünes Gedächtnis“ der Heinrich-Böll-Stiftung.

Gerade aktuell

Scheitert der Westen an seiner Hybris? – Es ist Zeit für eine politische Relativitätstheorie

erschienen in der „Berliner Zeitung“ am 6. Februar 2021 unter dem Titel „Der Raum der anderen“

Dies sei das „Ende der Geschichte“, behauptete der amerikanische Philosoph Fukuyama nach dem Sieg des Westens im Kalten Krieg. Etwas Besseres habe die Menschheit nicht mehr zu erwarten, der Geschichts-Telos habe sich erfüllt. Kritiker hielten lakonisch dagegen: Der Kapitalismus hat die Systemkonkurrenz gewonnen, aber er ist nicht die Lösung für die Menschheit. Wer hat Recht?

zum Artikel >>

Texte aus 20 Jahren aktiver Politik, ergänzt um aktuelle Essays und Kommentare